Inspiration

Ein neues Leben für Fontanas Terrakotta “Concetto Spaziale”

Ein Sturz hatte 2013 ein Terrakotta-Objekt aus der Reihe Concetto Spaziale (ca. 1960-1965) des argentinischen Avantgarde-Künstlers Lucio Fontana irreparabel zerstört. Als Repräsentant von AXA ART leistete die Brüsseler Versicherungsgesellschaft S.A. Jean Verheyen Schadenersatz an den belgischen Privatsammler.

AXA ART entschied schon bald nach dem Schadenfall, die zahlreichen Bruchstücke des Kunstwerks aufzubewahren und sie den Restauratoren der Brüsseler Kunsthochschule La Cambre anzuvertrauen. Dort sollte das Werk untersucht und wenn möglich restauriert werden. Zudem war es das Ziel von AXA ART, durch die Kooperation mit der Hochschule, die Ausbildung junger Restauratoren zu fördern. Hier hatten sie die Chance, am Werk eines bedeutenden Künstlers des 20. Jahrhunderts zu arbeiten.

Die Experten entschieden sich für eine sogenannte „archäologische” Konservierung. Dabei werden die Fragmente lediglich zusammengetragen, Fehlstellen und Scherben in ihrem Zustand belassen. Dieses Vorgehen sollte Museumskonservatoren und Sammler auf die Gefahren einer Beschädigung und gleichzeitig auf notwendige Schutzmaßnahmen hinweisen. Einen herausragenden Beitrag leistete dabei Sophie Genin, die in mühsamer Feinstarbeit jede Scherbe – darunter einige kleiner als ein Reiskorn – einzeln abgestaubt und gereinigt hat. Mehr als hundert Bruchstücke hat sie dabei zusammengetragen.

Als Versicherer sind sich AXA ART und S.A. Jean Verheyen des emotionalen Wertes von Kunstgegenständen und Sammlungen bewusst. Darum verfolgen beide Unternehmen das Anliegen, finanzielle Verluste über die vereinbarten Leistungen hinaus zu ersetzen. Die Expertise und das familiäre und persönliche Engagement der Verheyen-Gesellschaft genießen seit 100 Jahren ein hohes Ansehen. Auch deshalb hat AXA ART S.A. Jean Verheyen mit der Betreuung der belgischen Region betraut. Beide Unternehmen sind in die Schadenvorbeugung und Forschung involviert und setzen sich so dafür ein, künstlerische Vermächtnisse zu schützen.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?